2 Podestplätze bei den offenen tschechischen Meisterschaften

Am 12. November 2016 fanden die offenen tschechischen Meisterschaften in Prag statt. Ein internationaler Wettbewerb mit Teilnehmern aus Österreich, Deutschland, Tschechien, Polen und Ungarn. Der USV Dobersberg war mit 4 Formationen vertreten und landete gleich 2x am Stockerl. Mit von der Partie waren Theodor Dorfinger und Julian Knapp, Natalie Schober, Sophie Schober und Raphaela Nagelmaier, Nico Richter und Lena Meinhard, sowie Stefanie Fuger, Viktoria Datler und Emilia Litschauer, begleitet von den Trainerinnen Karoline und Ingrid Löffler und Kampfrichterin Bianca Zuba. Die mitgereisten Fans sorgten für gute Stimmung und gaben die nötige Unterstützung. Unser Burschenpaar Theodor und Julian überzeugten zum wiederholten Mal mit ihrer schwungvollen Kür und sicherten sich souverän die Bronzemedaille. Das Trio Natalie Schober, Sophie Schober und Raphaela Nagelmaier startete stark, doch ein Abbruch der Pyramide in der Mitte der Übung verhinderte einen Spitzenplatz. Sie haben viel Nervenstärke bewiesen, da sich nichts anmerken ließen und Ihre Kür sauber weiterturnten, am Ende belegten sie den 14. Platz. Für die beiden anderen Formationen war dies der erste gemeinsame Wettkampf in dieser neuen Konstellation. Nach einen kurzen Vorbereitungszeit von nur 3 Monaten erzielten sie Spitzenergebnisse. Steffi, Vicky und Emilia, die nach der ausgezeichneten Tempokür den 3. Platz im Zwischenergebnis hatten, verpassten nach einer souveränen Balanceübung um nur 3 Zehntel das Podest, sie erreichten den hervorragenden 5. Platz. Nico und Lena, die als erstes Paar in ihrer Klasse an den Start gingen lieferten eine imposante Balancekür ab. Nach der technisch besonders sauberen Tempokür standen sie als verdiente Medaillengewinner am Stockerl – Platz 3 für die beiden. Die Trainerinnen sind sehr zufrieden mit den tollen Ergebnissen bei diesem Internationalen Turnier, man kann den Fortschritt von jedem einzelnen Sportler sehen! „Es ist schön zu sehen, wie wir mit den Plätzen bei internationalen Wettkämpfen immer weiter nach vorne kommen!“